Paris F/W 2011: Haider Ackermann

Verschiedenste Materialien, von Strickstoff bis hin zu Pailletten, bevorzugt aber Seidensatin, Drapierungen und Raffungen jeder Art, fließende lange Silhouetten gebrochen von scharf geschnittenen Jacken oder breiten Gürteln, leuchtende Bordeaux, Blau und Grüntöne kontrastiert mit Schwarz und weichem Grau – das beschreibt ungefähr die Kollektion von Haider Ackermann, dem Meister der Kontraste. Die fließende Silhouette eines Abendkleides trifft auf eine streng geschnitte Jacke mit ausgeprägter Schulterpartie, Drapierungen werden von übereiten Ledergürtel eingefangen, die schon mal quer über der Brust liegen oder zarter Pailletten Stoff wird von großflächigen Löchern durchbrochen.
Spannend ist auch das Zusammentreffen verschiedener Stoffarten, manchmal harmonischer (Samt auf Seidensatin), manchmal rabiater (Seidensatin auf Leder auf Strickstoff).  Das alles fügt sich zusammen zu einer lebendigen Gesamtkollektion, die sich obendrein Tragbarkeit bewahrt. Das ist für mich Mode auf höchstem Niveau!
picture source: style.com
This entry was posted in Labels and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s